Prophylaxe

Vorbeugen ist besser als Reparieren.

Auch bei intensiver häuslicher Zahnpflege mit Zahnbürste, Interdentalbürstchen und Zahnseide werden nicht immer alle Problemzonen erreicht. So können bakterielle Zahnbeläge (Plaque) weiterhin auf die Zähne und den dazu gehörenden Zahnhalteapparat einwirken. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft kommt in der zahnmedizinischen Prophylaxe der professionellen Zahnreinigung (PZR) besondere Bedeutung zu. Regelmäßig durchgeführt, vermeidet die PZR zusammen mit ihrer persönlichen Zahnpflege, die Entstehung von Karies (Zahnfäule) und Parodontitis (Zahnbetterkrankung).

 

In den meisten Fällen können wir die Parodontitis durch therapeutische Maßnahmen stoppen und zu einem gesunden Mundgefühl beitragen. Unbehandelt jedoch führt sie zum Verlust der Zähne und kann u. a. zu Herz-Kreislauf- Erkrankungen führen. Das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt deutlich.

 

Wir empfehlen unseren Patienten die professionelle Prophylaxe alle sechs Monate, als Ergänzung zu ihrer eigenen Mundhygiene. Wobei je nach Ihrem persönlichen Risiko andere Intervalle sinnvoll sein können. Selbstverständlich müssen diese Maßnahmen nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern durchgeführt werden. Die besonderen Reinigungsmaßnahmen und deren Ausführung erläutern Ihnen gerne die geschulten Mitarbeiterinnen unseres Prophylaxeteams.